Beim Weltcup-Rennen in Gränichen (Schweiz) konnte ich meine Stärken in den langen, steilen Anstiegen optimal ausspielen. Nach einem äußerst gelungen Start, befand ich mich die erste Hälfte des Rennens in den Top 5.
Gemeinsam mit der Vize-Weltmeisterin aus dem vergangenen Jahr sowie weiteren Top Athletinnen kämpften wir bis zum Schluss um die begehrten Top Platzierungen.
Leider machte mir die Hitze in der letzten Runde deutlich zu schaffen und brachte meinen Körper erneut an seine Grenzen. Schade das ich meine gute Position nicht bis ins Ziel halten konnte, dennoch bedeutete das für mich den guten 12. Platz sowie weitere Weltcup Punkte.
Somit bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden und nehme die positiven Erfahrungen für die kommenden Rennen mit.

Über den Autor
Corina Druml

Verein: ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor / KTM MTB Factory Team
Sportart: Radsport
Geburtstag: 05.09.1999

Weitere News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen