Im tschechischem Nove Mesto fanden vergangene Woche gleich zwei Weltcup Rennen statt. Die Strecke ist tchnisch anspruchsvoll und bietet kaum Zeit zum erholen. Als Fahrer muss man das ganze Rennen über voll fokusiert sein, denn bereits der kleinste Fehler kann fatale Folgen haben.

Bereits in der Startrunde konnte ich mich vorne im Feld positionieren und kämpfte mich mit einer technisch sauberen Fahrt im Laufe des Rennens weiter nach vorne. Schlussendlich verpasste ich beim ersten Rennen nur um wenige Sekunden die Top 10 und erreichte mit dem 11. Platz bis dato mein bestes Weltcup Resultat. Beim zweiten Weltcup konnte ich noch einen draufsetzten und erreichte als 10. Platzierte das Ziel.

Die Form für die kommende Weltmeisterschaft stimmt. Das es dieses Jahr eine Heim-Weltmeisterschaft in Leogang ist, ist natürlich umso schöner und gibt nochmal extra Motivation. Ich freue mich riesig auf das Rennen und werde alles geben, um Österreich bestmöglich zu repräsentieren. Für mich startet die WM bereits am Mittwoch, den 07.10 um 12:30 mit dem Team-Wettbewerb. Ein Team besteht aus 3 Herren und 3 Damen, die jeweils eine Runde absolvieren müssen. Ich freue mich total, erstmals an so einem WEttbewerb teilzunehmen. Das Highlight ist natürlich am Samstag den 10. Oktober um 10:00 der Cross Country Wettbewerb.

Über den Autor
Corina Druml

Verein: ASVÖ ÖAMTC SC Hermagor / KTM MTB Factory Team
Sportart: Radsport
Geburtstag: 05.09.1999

Weitere News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen