Am Pfingstmontag fand in Großklein in der Steiermark die Kernöltrophy statt. Es waren insgesamt an die 20 Compoundschützen aus ganz Österreich dabei. Unter anderem auch ein sehr großer Teil meiner Kollegen aus dem österreichischen Nationalteam.
Nach dem ersten Durchgang in der Qualifikation befand ich mich auf dem 4. Platz. Am Ende der Qualifikation, nach 2. Durchgängen zu je 36 Pfeilen, hatte ich den 5. Platz inne.

Am Nachmittag ging es mit dem 1/8 Finale weiter. Ich schoss einen sehr soliden Score von 141 von 150 möglichen Ringen und konnte mich gegen meinen Gegner aus der Steiermark, Bernhard Hödl,
durchsetzen mit einem Vorsprung von 3 Ringen.
Im gleich anschließenden 1/4 Finale ging es erneut gegen einen Steirer. Heftige Windböen machten es für mich sehr schwierig meine Schüsse dort zu platzieren wohin sie sollten. Leider verlor ich mit einem
doch deutlichen Rückstand von 6 Ringen.

Insgesamt belegte ich am Ende den 5. Endplatz. Ich habe meine Leistung größtenteils abrufen können und mein Ziel, mehr zu schießen als in Kamnik, schaffte ich ebenfalls. Gleich beim zweiten Turnier habe ich weiters das zweite Kaderlimit für das österreichische Nationalteam geschossen.

Für mich geht es jetzt wieder zurück zum Training bevor Anfang Juni die nächsten Turniere auf mich warten.

„Alle ins Gold“

Daniel Sebastian Uschounig

Über den Autor
Daniel Sebastian Uschounig

Verein: BSV Hof und Archery-Club-Carinthia
Sportart: Bogenschiessen
Geburtstag: 06.08.1994

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen