Vergangenes Wochende (7./8. Juli) fand der erste internationale Paraclimbing Bewerb der Saison in Imst (T) statt.
69 Starter aus 13 Nationen, darunter 10 KVÖ Athletinnen brachten unglaubliche Leistungen. Als Titelverteidigerin konnte ich mit Platz 2 auch heuer eine Spitzenplatzierung erreichen.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl und in Vorbereitung auf die WM 2018 in Innsbruck, wurden die Routen im fünften Bewerbsjahr dem internationalen Niveau angepasst und viel schwieriger geschraubt.  An zwei  Tagen mussten die unterschiedlichen Behinderungsklassen insgesamt 6 Routen meistern.

Am ersten Tag konnte ich die kräftigen Routen wegen einer akuten Handgelenksverletzung nicht optimal klettern, war dafür am zweiten Tag in den technischen Routen mit meiner starken Leistung und einer Topbegehung voll zufrieden. Ich bin glücklich über das Gesamtergebnis und den 2. Platz in der neurologischen Kategorie RP2.

Insgesamt haben die Österreichischen Paraclimbing Athletinnen zweimal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze geholt und eine sehr starke Mannschaftsleistung vollbracht.

Über den Autor
Sandra Pollak

Verein: ÖAV Klagenfurt
Sportart: Para – Sport
Geburtstag: 08.06.1972

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen