Vergangenes Wochenende fanden in Nagyvázsony, Ungarn, ungarische und österreichische Cup-Rennen statt. Am Samstag wurde am frühen Nachmittag ein Sprint gefahren. Dieser war schnell und flach, meine Lieblingskombination. Ich machte keine Fehler und konnte mir mit fast einer Minute Vorsprung den Sieg sichern.
Nach einer kurzen Verschnaufpause im Schatten fand am Abend noch eine Mixed-Sprint-Staffel statt. Ich startete gemeinsam mit Kevin Haselsberger in der Herrenkategorie. Diesmal waren einige Höhenmeter zu bewältigen und um mit den Männern annähernd mithalten zu können, musste ich all meine Kräfte zusammennehmen. Mir gelangen trotz der heißen Temperaturen sehr gute Rennen und schlussendlich belegten wir den 4.Platz, nur 20 Sekunden hinter dem Podest!
Am Sonntag stand eine Langdistanz am Programm. Es war schon in der Früh heiß und ich wusste, es würde eine körperliche und mentale Herausforderung werden, mit vollem Einsatz durchzuhalten. Als ich die Karte in die Hand bekam, merkte ich, dass die Motivation stimmte und ich alles geben würde. Und es funktionierte. Zwischendurch war es hart, aber es passte. Ich konnte einen weiteren Start-Ziel-Sieg einfahren und mit deutlichem Vorsprung das Rennen beenden.
Es war ein super Wochenende mit zufrieden stellenden Ergebnissen 🙂 daran könnte ich mich glatt gewöhnen 🙂

Über den Autor
Marina Reiner

Verein: Naturfreunde Villach
Sportart: Mountainbike-Orientierung
Geburtstag: 30.11.1990

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen