Am vergangenen Wochenende startete Julia Sciancalepore in ihre internationale Saison. Bei einem Turnier nahe Mailand konnte sie zwei Mal den 4. Rang erreichen und damit wertvolle Qualifikaitionspunkte für die Paralympics 2020.

Mit ihrem Pferd „Heinrich IV“ ging die 23jährige Heeressportlerin in Somma Lombardo (Italien) Freitag und Sonntag in den Pflichtbewerben an den Start. Aufgrund starker Regengüsse wurde vom Veranstalter auf die Grade 1 Musikküren verzichtet. Umso wichtiger war das Erreiten hoher Wertnoten in den anderen Bewerben. Die italienische Weltmeisterin legte da mir beiden ihrer Pferde vor und belegte die Plätze 1 und 3. Julia Sciancalepore erreichte, trotz starker Erkältung, zwei gute Prüfungen und erreichte mit 69,881 % und 70,833 % beide Male Platz 4.

Viel Zeit zum Rasten bleibt der Kärntnerin nicht, bereits  am Freitag wird sie im österreichischen Stadl Paura wieder unter Rot-Weiß-Roter Flagge ins Viereck ziehen.

Über den Author
Julia Sciancalepore

Verein: Reitverein St. Georg
Sportart: Para – Sport
Geburtstag: 24.09.1995

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen