Nachdem ich die Hallensaison 2011 mit einem neuen Kärntner Rekord begann, musste ich ausgerechnet bei dem Wettkampf in Sindelfingen(Deutschland) an meinem Geburtstag einen schweren Rückschlag hinnehmen.
Aufgrund einer Adduktorenverletzung musste ich verletzt aufgeben.
Leider konnte der erste Verdacht einer Adduktorenzerrung nicht bestätigt werden.
Nachdem 6 Wochen Pause nichts halfen, vermutete man einen Leistenbruch. Es folgte eine OP im März die jedoch ebenfalls keinen Erfolg zeigte. Viele Arzt- und Physiotherapeutenbesuche (ich war mehr bei Therapeute als beim Training) blieben ebenfalls erfolglos und ich kämpfte mich mit Schmerzen durch die Freiluftsaison. Irgendwie gelang es mir dann trotzdem noch, den Staatsmeistertitel zu verteidigen.
Danach erkannte man endlich das Problem, ein Bandscheibenvorfall im Bereich L5, der auf einen Gleitwirbel aus der Jugend zurückzuführen ist. Zwei Infiltrationen unter Röntgen direkt in die Wirbelkanäle brachten endlich den Erfolg und führten zur fast 100% Schmerzfreiheit. Jetzt steht fürs erste ein langes Aufbautraining am Programm und danach gilt der Fokus der Hallensaison 2012, die im Jänner beginnt.

Über den Author
Martin Gratzer

Verein: LAC Klagenfurt
Sportart: Leichtathletik
Geburtstag: 23.01.1982

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen