Am 6.+7.10. fanden in Sopron, Ungarn, zwei Austria Cup-Rennen statt. Am Samstag wurde eine Mittel- und am Sonntag eine Langdistanz gefahren. Der Rücken östlich von Sopron diente als Wettkampfgebiet und hatte von kleinen Wegen bis hin zu staubigen Wiesen- und Waldwegen alles zu bieten.
Ich startete am Samstag gut in das Rennen, verlor bei Routenwahlen und auch durch einen Kartenfehler (ein Weg war nicht abegbildet, den ich als den richtigen deutete) zu viel Zeit, um mich ganz vorne platzieren zu können.

Am Sonntag erging es mir ähnlich. Zwar stimmte die Karte, aber zwei lange Routenwahlen entschieden schlussendlich das Rennen. Ich vermasselte beide und somit fehlten mir genau die zwei Minuten auf den Sieg.

Macht nix! Das nächste Mal läuft es hoffentlich wieder nach meinen Vorstellungen und schließlich konnte ich mir in der nationalen Wertung an beiden Tagen den zweiten Platz sichern. Das ist schon ok und ich darf mich echt nicht beklagen.

Am 27. +28.10. geht das letzte AC-Wochenende über die Bühne. Am Samstag wird die Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz ausgetragen und am Sonntag folgt eine verlängerte MItteldistanz als Saisonabschluss! Ich freu mich schon drauf!

Bis bald, Marina

Über den Autor
Marina Reiner

Verein: Naturfreunde Villach
Sportart: Mountainbike-Orientierung
Geburtstag: 30.11.1990

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen