Und dann war es plötzlich da, das erste Rennwochenende der Saison. Die zwei Weltranglistenrennen, die auch gleichzeitig zum Austria Cup zählten, fanden in der Nähe von Balatonfüred in Ungarn statt. Das Gelände war perfekt für den Anfang – hügelig und ein dichtes Wegenetz aus meist größeren Wegen. Die Bahnen waren anspruchsvoll und erforderten genaue Routenplanungen, um die schnellste Route zu erwischen. 

Am Samstag fand eine Mitteldistanz statt. Das erste Rennen der Saison ist immer ein bisschen eine Challenge. Ich entschied mich bei ein paar Routen leider für die langsamere und machte auch noch ein zusätzlich ein paar kleine Fehler. Alles in allem reichte es für einen vierten Platz in der internationalen Wertung und ich konnte mir einen dritten Platz in der österreichischen Wertung sichern. 

Der Sonntag lief um einiges besser. Ich erwischte nicht immer die schnellste Route, aber dennoch zeigte ich ein gutes Rennen und konnte mich über den ersten Saisonsieg freuen! 

In der 2-Tages-Gesamtwertung konnte ich mich über den starken zweiten Platz freuen! Ein super Ergebnis zu Beginn der Saison!

In der Osterwoche steht ein WM-Trainingslager in Dänemark am Programm. Bin schon gespannt, welche Herausforderungen das Gelände im hohen Norden bietet! 

Bis bald! Marina 

Über den Autor
Marina Reiner

Verein: Naturfreunde Villach
Sportart: Mountainbike-Orientierung
Geburtstag: 30.11.1990

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen