Nicht nur um den kalten Temperaturen zu entfliehen, fuhren wir heuer mit dem österreichischen Nationalkader elf Tage nach Portugal. Sondern auch, um die optimalen Trainingsbedingungen in den Bergen von Viseu und der Küste von Mira zu nützen. Die unterschiedlichen Geländetypen forderten sowohl Schnelligkeit als auch eine ausgefeilte OL-Technik. Im Zuge dieses Trainingslagers nahmen wir auch am Portugal ‚O‘ Meeting teil, welches für mich Vorbereitungswettkämpfe waren. Bei der letzten Etappe gelang mir ein nahezu perfekter Lauf und ich konnte mit einem 9. Platz unter 100 Startern aufzeigen.
Vergangene Woche stand ein Sprint-OL Trainingslager in Slowenien am Programm. Wir fuhren in sämtliche Küstenstädte wie Isola, Koper und Piran, da die verwinkelten Gassen der Altstadt uns eine extra Challenge bot. Auch dort absolvierten wir einige Vorbereitungswettkämpfe, welche international stark besetzt waren.

Heute Sonntag stellten wir in Wien beim Wien-Energie Halbmarathon eine Staffel und konnten uns über den Sieg in der Mixed Wertung freuen.

Neun freue ich mich schon auf den Saisonstart in knapp einem Monat und hoffe, dass ich die Allgemeine Klasse ein bisschen aufmischen kann.

Bis bald, Matthias Reiner

Über den Autor
Matthias Reiner

Verein: Naturfreunde Villach
Sportart: Orientierungslauf
Geburtstag: 07.02.1994

Weitere News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen