Für das Topturnier wurden insgesamt 350 Nennungen abgegeben.
Die TeilnehmerInnen kommen aus 43 Nationen und 5 Kontinenten – darunter 69 SpielerInnen aus den Topnationen China, Dänemark und Japan, 16 Herren und 18 Damen aus den Top 100 im Einzel. Beim Heimturnier gehen 23 ÖsterreicherInnen an den Start.
Ich versuchte am 22. Feber mit fünf weiteren ÖBV-Damen über die Quali in den Hauptbewerb zu kommen.
Mit der Deutschen Annika Horbach bekam ich eine international erfahrene Gegnerin zugelost.
An das hohe Tempo musste ich mich im ersten Satz erst einmal gewöhnen und daher verlor ich diesen auch zu 19:21.
Im zweiten und dritten Satz konnte ich mich deutlich steigern und diese mit 21:17 bzw. 21:18 und somit auch das Spiel gewinnen.
Als einzige Österreicherin kam ich in die nächste Runde, wo mit der Engländerin Jordan Hart bereits eine gesetzte Spieler zu bekämpfen hatte.
Schläger- und balltechnisch war ich recht gut, aber das internationale Tempo bin ich mangels an Turnierbeteiligungen nicht gewohnt.
So musste ich leider mit 8:21 und 15:21 als Verlierer vom Platz gehen.
Aber gesamt gesehen war es ein Gewinn: ich konnte mich nach langer Zeit wieder einmal international messen!

Über den Author
Jenny Karina Ertl

Verein: ASKÖ Kelag Kärnten
Sportart: Badminton
Geburtstag: 12.01.1996

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen