Von 22. März bis 04. April befinden sich die Kärntner Beachvolleyballer Xandi Huber & Robin Seidl auf Trainingslager in Rio de Janeiro. Sie folgten der Einladung des 6-fachen Klagenfurt Siegers Emanuel Rego und seines Partners Pedro Solberg. Mit dem brasilianischen Top-Team werden sie sich am Strand von Ipanema und an der Copacabana den letzten Feinschliff für den bevorstehende Saisonauftakt in China holen. Außerdem bietet dieses zweite Auslands-Trainingslager in der laufenden Vorbereitungsphase für Xandi & Robin die Möglichkeit sich ihr großes Endziel, die Olympischen Spiele 2016 in Rio, noch einmal vor Augen zu führen und sich schon mit den Bedingungen am Zuckerhut bekannt zu machen.

Erst relativ kurzfristig entschied sich die aktuelle Nr. 7 der Welt Huber/Seidl dafür, das zweite Trainingslager in Rio de Janeiro abzuhalten. Als sich die Chance auftat mit dem erfolgreichsten Beachvolleyballer aller Zeiten, Emanuel, zu trainieren kam für Robin eine andere Destination nicht mehr in Frage: „Wir haben lange überlegt und hatten viele Varianten zur Auswahl. Wichtigstes Kriterium war die Qualität der Trainingspartner. Als wir dann erfuhren, dass wir mit Emanuel/Pedro in Rio trainieren könnten, war die Sache für mich klar. Außerdem will ich 2016 in Rio mit dabei sein und so kann ich jetzt schon mal sehen wie es hier so ist!“ Zum ersten Mal bereiten sich die zwei Kärntner also in Brasilien auf die neue Saison vor. Xandi war zwar 2005 schon einmal an der Copacabana, das jetzige Trainingslager wird aber auch für ihn eine ganz neue Erfahrung: „Das letzte Mal als ich hier war, war ich noch kleiner als jetzt! Damals hab ich die U21-Weltmeisterschaft gespielt und hab nicht wirklich viel von der Stadt gesehen. Diesmal müssen wir alles selber organisieren und uns hier erst mal zu Recht finden. Das wird spannend. Wir werden auf jeden Fall viele neue Erfahrungen sammeln. Gespannt bin ich vor allem schon auf die Trainingsphilosophie der Brasilianer!“

Das Hauptaugenmerk im Training soll in den zwei Wochen in Rio auf das Side-Out gelegt werden wie Coach Tristan Boyd erklärt: „Es gibt noch viel zu tun bis zum Saisonstart. Hier in Brasilien wollen wir vor allem an unseren Side-Out Varianten arbeiten. Mit Emanuel/Pedro haben wir wirklich sehr gute Trainingspartner gefunden und es wird interessant zu sehen wie die brasilianischen Nationalteams trainieren!“ Xandi, früher selbst großer Fan von Emanuel, freut sich extrem auf die Trainings mit dem Olympiasieger und Weltmeister: „Das ist schon irre. Vor 15 Jahren hab ich ihm in Klagenfurt noch von der Tribüne aus zugejubelt und jetzt machen wir ein gemeinsames Trainingslager. Er ist ein genialer Spieler und ich hoffe ich kann mir noch einiges von ihm abschauen.“

Über den Author
Alexander Huber

Verein: ABC Wörthersee
Sportart: Beachvolleyball
Geburtstag: 25.07.1985

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen