Patrizia Pulling steht vor der schwersten Saison ihrer erfolgreichen Karriere. Noch bevor die heurige Saison – dieses Jahr etwas später als üblich – mit den Austrian Classics (Innsbruck) im April überhaupt ihren Anfang nahm, erlitt die Kickboxerin einen herben Rückschlag, der leider das Ende gleichzeitig das Ende der noch jungen Saison bedeutet.
Bei einem Schitouren-Ausdauertrainigscamp im Lesachtal stürzte die 30 jährige Klagenfurterin bei der Abfahrt so unglücklich, dass sie verletzt mit dem Hubschrauber vom Hang nach Lienz transportiert werden musste. Der Verdacht auf vorderen Kreubandriss bestätigte sich am Donnerstag beim MRT.
Patrizia, die bisher noch keinen Ausfall verzeichnen musste, war anfangs schwer getroffen, doch trägt es mittlerweie mit Fassung. „Es ist leider passiert, daran kann man jetzt nichts mehr ändern.“ Nach dem Arzttermin kommenden Freitag wird man weiter sehen. „Eine rasche OP und eine beinharte Physiotherapie stehen jetzt jedenfalls am Plan“ so die EM und WM Medaillen-Gewinnerin.

Über den Autor
Patrizia Pulling

Verein: CKF Union Klagenfurt
Sportart: Kickboxen
Geburtstag: 31.08.2001

Weitere News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen