Bei den österreichischen Meisterschaften der Para-Dressur holte sich Julia Sciancalepore mit ihrem „Heinrich IV“ drei Mal Platz 2 und sicherte sich die Silbermedaille. Die Krönung der ersten Saison ist jedoch die Entsendung nach Tryon / USA zu den Weltreiterspielen.

Eigentlich wollte die Kärntnerin die diesjährige Saison als „Training“ nutzen, da ihr erst 6-jähriger Wallach gerade erst das Mindestalter für Para-Dressurpferde erreicht hat und noch kaum bis keine Turniererfahrung besitzt. Noch dazu hatte der Österreichische Pferdesportverband bereits im Frühjahr angekündigt, kein Para-Team zu den Weltreiterspielen zu schicken, da die Kosten zu hoch seien. Doch wie schon so oft kam alles anders als geplant.

Sciancalepore’s neuer Sportpartner sammelte in seiner ersten Saison ordentlich Platzierungen auf dem internationalen Parquett und übertrumphte bereits die Spitzenleistungen seines erfahrenen Vorgängers „Pommery“ – der mit Julia an zwei Europameisterschaften und den Paralympics in Rio teilnahm. Die Leistungen des noch jungen Pferd-Reiter-Paares spiegelten sich bereits in der Weltrangliste ihrer Wettkampfklasse wider: momentan liegen sie auf Platz 15. Deshalb hat nun der Verband äußert kurzfristig beschlossen, die beiden zu den Weltreiterspielen nach North Carolina zu entsendenden.

Bestätigt wurde diese Entscheidung am vergangenen Wochenende in Fritzens-Wattens / Tirol, wo die Familie Haim-Swarovski bereits zum dritten Mal der Meisterschaften der Para-Dressur im Rahmen des 24. Hilde und Manfred Swarovsyki Gedächtnisturniers eine große Bühne boten. „Heinrich IV“ und  Julia Sciancalepore zeigten sich trotz vorzeigtiger Erkrankung der Reiterin souverän und konnten nur von Paralympionike Pepo Puch geschlagen werden. Mit 76,964 % in der Pflicht und 77,667 % in der Kür stellte die Reiterin ihre persönlichen Bestleistungen auf.

Nun gilt es für Pferd und Reiter sich auf die Weltreiterspiele (11. bis 23. September) optimal vorzubereiten. Den Abflug macht das Team, Julia Sciancalepore mit Trainerin Sara Wahl und Pferd „Heini“, bereits am 9. September.

Fotos: Pferdenews.eu

Über den Author
Julia Sciancalepore

Verein: Reitverein St. Georg
Sportart: Para – Sport
Geburtstag: 24.09.1995

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen