Eine spannende Saison mit vielen Highlights geht zu Ende.

Die Kombination Spitzensport und Studium war eine große Herausforderung mit vielen Kompromissen. Den Rennkalender mit meinem Studium und meinem Pflichtpraktikum abzustimmen war gar nicht so einfach!

Ich startete gleich mit 2 Siegen in der SloEnduro Serie und in der Fun Enduro Serie in die neue Rennsaison!  Das waren die besten Voraussetzungen um eines meiner Saisonhighlits, das Rennen der Enduro Contiental Serie auf der Petzen, zu gewinnen!

Im Vorfeld dieses Rennen war das mediale Interesse in Kärnten sehr groß! Der ORF und alle Zeitungen interssierten sich für mich und meinen Sport. In Anbetracht der großen Erwartungen die in mich gesetzt wurden, bedeutet mir dieser Heimsieg besonders viel!!

Perfekt vorbereitet und voll motiviert ging es im Anschluß gleich zum 1. Rennen der Enduro World Series nach Cannazei/Italien. Das Training lief perfekt, ich war an allen 6 Stages superschnell und freute mich auf den Renntag. Doch leider kehrte ich aus Italien ohne Pokal aber mit frischen Gips zurück! Ich kam leider auf Stage 1 schwer zu Sturz und mußte mein Rennen aufgeben!

Dieser Verletzung fiel auch das EWS Rennen in Frankreich zum Opfer, wo ich eigentlich wichtige Punkte machen wollte.

Ich versuchte mich mit alternativen Training auf die bevorstehenden Österreichischen Meisterschaften vorzubereiten. Es gelang mir sehr gut und ich konnte mir nach 3x Bronze und 2x Silber endlich die \“Goldene\“ umhängen!

Doch wie so oft heuer, folgte auf einen großen Erfolg ein bitterer Dämpfer. Leider reiste ich mit einer hartneckigen, starken Verkühlung nach Zermatt zur Enduro World Series. Die sehr technischen und schwierigen Trails rund im das Matterhorn liegen mir eigentlich besonders gut. Doch mit meiner Verkühlung in dieser Höhenlage, Nase zu, Ohren zu, kaum Luft zum Atmen, war das Rennen eher ein Kampf. Der 5. Platz den ich mir \“erkämpfte\“ war dann doch mehr als ich mir unter diesen Umständen erwarten konnte!

Ich hatte heuer die großartige Gelegenheit für die 3 Ausgaben des Magazin: \“Lines\“ einen Blog zu schreiben! Da gibt es viele Rennberichte und Hintergrundgeschichten von mir und über mich zu lesen. Schaut rein…!!

Vor den ersten Materialtests mit meinem Team im November widme ich mich jetzt ganz meinem Studium.  ….. nach einer kurzen Verschnaufpause geht es dann schon bald mit dem Wintertraining los!

Nächstes Jahr ist dann wieder die Weltelite des Enduro-Sports bei uns auf der Petzten zu Gast!!! 11.07. – 12.07. Enduro World Series bei uns in Kärnten…. ich hoffe wir sehen uns da!!!!

Über den Author
Yana Dobnig

Verein: Team Dorrong Enduro
Sportart: Radsport
Geburtstag: 15.06.1999

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen