Vom 29. August bis 10. September fand in Innsbruck die Jugend und Junioren Weltmeisterschaft 2017 im Klettern statt. Über 1100 Athleten aus 50 Nationen waren angereist um sich im neuen Kletterzentrum Innsbruck in den Disziplinen Bouldern, Lead und Speed sowie der erstmals ausgetragenen Disziplin Kombination im olympischen Format.

Ich war Teil der österreichischen Delegation und nominiert für den Start am ersten Bewerb, dem Boulderbewerb. Dieser startete am 30.08. und endete am 02.09..

Für mich endete der Bewerb leider bereits nach der Qualifikation, nach einer enttäuschenden Leistung unter schwierigsten Bedingungen, da ich erst nach über 4 Stunden in der Isolationszone bei über 30 Grad als 37. an die Reihe kam, und mein Können leider nicht zeigen konnte.

Wie auch immer, die WM war eine großartige Erfahrung und schon allein die Teilnahme ein großer Erfolg für mich.

Über den Autor
Mattea Pötzi

Verein: ÖAV Villach
Sportart: Wettklettern
Geburtstag: 19.07.2000

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen