Dieses Wochenende fand in Umhausen / Tirol das Weltcup-Finale der Naturbahnrodler statt. Die beiden für den RC Mondi Frantschach startenden Brüder Christoph und Thomas Knauder lagen bis zu diesem Wochenende auf Rang 9 in der Weltcup-Gesamtwertung. Aufgrund einer Krankheit von Thomas und des bevorstehenden Geburtstermins bei Christophs Lebensgefährtin mussten die Beiden für das Weltcup-Finale leider passen, verloren dadurch Ihren 9. Gesamtrang an die Polen Laszczak / Waniczek und belegten schlussendlich in der Weltcup-Gesamtwertung Rang 10. „Unser Ziel vor der Saison war ein Top-10 Platz in der Weltcup-Gesamtwertung. Dass uns das heuer erstmalig in unserer langen gemeinsamen Karriere gelungen ist, freut uns natürlich sehr und lässt uns positiv auf die voraussichtlich am kommenden Wochenende stattfindenden Österreichischen Staatsmeisterschaften blicken, wo wir uns nun eine Medaille holen wollen“, so die beiden Knauder-Brüder unisono. Der Austragungsort der Österreichischen Staatsmeisterschaften ist jedoch bislang noch nicht fixiert.

Über den Author
Christoph Knauder

Verein: RC Mondi Frantschach
Sportart: Rodeln
Geburtstag: 07.04.1982

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen